Der Betriebsrat für das allgemeine
Universitätspersonal.

Bildschirmarbeitsplatz – Bildschirmarbeitsbrille

ArbeitnehmerInnen, die „bei einem nicht unwesentlichen Teil ihrer normalen Arbeit ein Bildschirmgerät benutzen“, haben das Recht auf eine Untersuchung der Augen und des Sehvermögens. Die Kosten der Untersuchung hat der Arbeitgeber zu tragen.

 

Die Kosten für Sehhilfen, die ausschließlich durch den notwendigen Schutz bei Bildschirmarbeit entstehen, sind von den ArbeitgeberInnen zu tragen.

 

Infoseite der Arbeiterkammer

 

 

Die Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen bzw. besondere Maßnahmen bei Bildschirmarbeit sind im

§67 und §68 ArbeitnehmerInnenschutzgesetz geregelt.

§12 BS-V -Bildschirmarbeitsverordnung gibt Aufschluß über spezielle Sehhilfen.

Hier findet Ihr die gesamte Bildschirmarbeitsverordnung