Der Betriebsrat für das allgemeine
Universitätspersonal.

Besoldungsreform 2019

Beamte und Vertragbedienstete (aufrechtes DV am 08.07.2019) werden

VON AMTS WEGEN

überprüft !!! Es ist KEIN eigener Antrag notwendig !!!

 

Information zur Umsetzung der Besoldungsreform 2019

Die Besoldungsreform 2019 sieht eine Überprüfung des Besoldungsdienstalters für alle BeamtInnen und Vertragsbediensteten vor, um eine allenfalls vorliegende Diskriminierung durch Nichtberücksichtigung von anrechenbaren Vordienstzeiten, die vor dem 18. Lebensjahr liegen, aufzuheben und gegebenenfalls rückwirkend ab dem 1. Mai 2016 zu entschädigen.

Für BeamtInnen, die an der Universität für angewandte Kunst beschäftigt sind, erfolgt diese Überprüfung automatisch. Lt. Rundschreiben des Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport vom 16. September 2019 ist auch auf Vertragsbedienstete der Universitäten die Besoldungsreform 2019 von Amts wegen anzuwenden. Diese Regelung gilt für sowohl für BeamtInnen, als auch Vertragsbedienstete gilt, soferne sie sich am 8. Juli 2019 in einem aufrechten Dienstverhältnis zur Universität für angewandte Kunst Wien befunden haben.

 

Bei Fragen könnt Ihr uns unter  betriebsrat-aup@uni-ak.ac.at oder unter der DW 2170 erreichen.

 

Besoldungsreform 2019 – GÖD-Sondernummer

 

Diese Information richtet sich ausschließlich an BeamtInnen und Vertragsbedienstete der Universität für angewandte Kunst. Kollektivvertragliche MitarbeiterInnen sind von der Besoldungsreform 2019 NICHT betroffen.